Employer Branding: So profitieren Arbeitgeber von einem Digital Workplace

2021-03-24T12:09:22+01:00

Der digitale Arbeitsplatz ist mehr als nur ein Schlagwort. Wenn Unternehmen ihren Mitarbeitern moderne Möglichkeiten zur Arbeitsgestaltung bieten, locken sie damit neue Talente an, motivieren ihr Team stärker und werden als Arbeitgeber attraktiver. In Zeiten des „War for Talents“ ein entscheidender Faktor.

Employer Branding: So profitieren Arbeitgeber von einem Digital Workplace2021-03-24T12:09:22+01:00

Sie zögern noch, auf Home-Office umzustellen? Dann haben Sie schon den Anschluss verpasst!

2020-10-08T12:04:58+02:00

Spätestens seit der aktuellen Debatte um das „Recht auf Home-Office“ werden flexible Arbeitsmodelle in Unternehmen stark diskutiert. Viele Betriebe fürchten jedoch Sicherheitsprobleme und sinkende Produktivität. Die Praxis zeigt aber: Home-Office sorgt für mehr Produktivität und insbesondere deutsche IT-Unternehmen bieten sowohl unkomplizierte als auch sichere Lösungen.

Sie zögern noch, auf Home-Office umzustellen? Dann haben Sie schon den Anschluss verpasst!2020-10-08T12:04:58+02:00

Die besten Links & Tipps fürs Homeoffice – März/April 2020

2020-05-07T07:55:05+02:00

Welcome home: Die Arbeit von zuhause aus wird für viele nun fürs Erste zur Regel. Hält die Netzabdeckung das aus? Wie bleiben Sie produktiv und trennen Arbeit und Freizeit? Und: Was ist mit Ihren Kindern? Mit dieser Übersicht bleiben Sie auf dem Laufenden und sind optimal vorbereitet auf die Arbeit in Zeiten von Covid-19 – alias Coronavirus

Die besten Links & Tipps fürs Homeoffice – März/April 20202020-05-07T07:55:05+02:00

Effizienz, Transparenz und Motivation: So messen Sie, ob Ihr Social Intranet wirklich erfolgreich ist

2019-12-16T10:56:28+01:00

Von mehr Effizienz bis zur höheren Motivation: Ein Social Intranet bietet Unternehmen und Mitarbeitern viele Vorteile. Doch wie können Sie herausfinden, ob Ihr Intranet wirklich erfolgreich ist? Welche Kennzahlen sind firmenintern entscheidend?

Effizienz, Transparenz und Motivation: So messen Sie, ob Ihr Social Intranet wirklich erfolgreich ist2019-12-16T10:56:28+01:00

Sechs Punkte zum Aufspüren von Schatten-IT

2019-11-14T14:39:03+01:00

Schatten-IT stellt ein immer größer werdendes Risiko für Unternehmen dar. Das Analystenhaus Gartner geht davon aus, dass aktuell rund 40% der verwendeten IT in Unternehmen sogenannte Schatten-IT ist und bis zum Jahr 2020 rund ein Drittel der Angriffe direkt oder indirekt über Schatten-IT erfolgen werden - ein gigantisches Sicherheitsthema.

Sechs Punkte zum Aufspüren von Schatten-IT2019-11-14T14:39:03+01:00

5 Tipps für die Einführung eines Social Intranets, die oft vernachlässigt werden

2018-11-20T12:24:04+01:00

Freiburg, 16.11.2018: Die Einführung einer neuen Software im Unternehmen ist immer ein Großprojekt – vor allem bei einem Social Intranet. Es werden Ziele definiert, Verantwortliche und/oder Projektleiter bestimmt, interne oder externe Berater zu Rate gezogen, Ressourcen freigegeben und Milestones definiert. Das Projektmanagement nimmt Fahrt auf. Und alle Beteiligten sind Feuer und Flamme. Gerade bei großen und tiefgreifenden Projekten sind eine gründliche Planung und eine strukturierte Vorgehensweise sinnvoll und oft das entscheidende Fundament für den Erfolg. Leider werden bei der Einführung eines Social Intranets trotz klassischem Projektmanagement gerne ein paar grundlegende Faktoren außer Acht gelassen. Diese können trotz bestem Wissen und Gewissen und gründlicher Planung das Projekt Social Intranet zum Scheitern bringen. Darum lohnt sich ein Blick auf genau diese oft vernachlässigten Faktoren. 1. Angst, Angst und nochmals Angst - alias „Mitarbeiter abholen“ Trotz der voranschreitenden Digitalisierung in Unternehmen und der Gesellschaft scheint der Knoten bei vielen Mitarbeitern noch nicht aufgegangen zu sein. Zu oft wird neue Software schon vor der Einführung misstrauisch beäugt. Bis heute stehen in den Köpfen der meisten Mitarbeiter neue Programme stellvertretend für ein Mehr an Arbeit und das Verlassen der Wohlfühlzone. Und an dieser Stelle müssen CEOs und Projektleiter ganz tapfer sein: Oft stimmen diese Vorurteile. Denn gerne werden neue Software-Programme „on top“ eingeführt und produzieren genau das, was sie eigentlich nicht sollen – mehr Arbeit als vorher. Untersuchungen haben gezeigt, dass durch Social Intranets und den Digital Workplace die Arbeitszeit vieler Mitarbeiter schleichend und oft unbemerkt auf eine 6-Tage-Woche ausgedehnt wurde. Mitarbeiter leisten oft ihre 39-40 vertraglich vereinbarten Stunden pro Woche [...]

5 Tipps für die Einführung eines Social Intranets, die oft vernachlässigt werden2018-11-20T12:24:04+01:00
Go to Top