Seit der Portal Visions 2016 sind schon wieder ein paar Tage in’s Land gegangen. Jetzt gibt es den offiziellen Video-Rückblick, der die Stimmung des Events ganz gut einfängt. 450 Besucher, über 60 Vorträge und unzählige spannende Gespräche – zwischen den Vorträgen und bei der Abendveranstaltung. Es zeigt sich: die Portal Visions mausern sich zu so etwas wie dem deutschen Intranet Kongress.

 

In diesem Jahr waren die Expertentage für Intranet, Extranet, Social Business und Prozessautomation zum ersten Mal ausverkauft. Im Fokus stand dabei der „Digital Workplace“. Und so drehten sich auch einige der Vorträge darum, wie ein klassisches Intranet zu einem eben solchen ausgebaut werden kann. Datenintegration, Social Collaboration und nicht zuletzt die mobile Verfügbarkeit von Informationen und Arbeitsprozessen wurden betrachtet.

Der Intranet Kongress Portal Visions war 2016 zum ersten mal ausgebucht

Der Intranet Kongress Portal Visions – 2016 erstmals ausgebucht © Baschi Bender

Vom Intranet Kongress zum Digitalisierungs Branchentreffen

Spannend wurde das Ganze jedoch erst durch die vielen Praxis-Beispiele. Es stand nämlich natürlich nicht nur der Veranstalter United Planet selbst auf der Bühne. Ganz im Gegenteil: das Gros der Präsentationen und Workshops wurde von Anwendern aus den verschiedensten Unternehmen bestritten. So gab es für die Besucher einen Einblick, wie Digitalisierung in der Praxis der unterschiedlichsten Branchen aussieht. Die Spanne reichte von Prozessoptimierungen in der Logistik bis hin zu Social Intranet und Qualitätsmanagement bei einem Sozialdienstleister.

Die Keynote von Prof. Dr. Thorsten Riemke-Gurzki vom Global Institute for Digital Transformation hatte den sprechenden Titel „Digital Work Rocks!“ Sehr unterhaltsam berichtete der Web-Veteran darin von der „Generation Selfie“, den gestiegenen Ansprüchen an die technische Ausstattung von Arbeitsplätzen und darüber, wie man User in’s Intranet bekommt. Jetzt aber viel Spaß mit dem Video!